Kategorien
Bez kategorii

Daunenjacke

Wenn der Tag immer kürzer wird und das Thermometer auf seiner Skala immer niedrigere Werte einstellt, wissen wir bereits, dass sich der Winter in kleinen Schritten an uns heranschleicht. So wie sich die Jahreszeiten ändern, ändern sich auch unsere Garderoben. Hüte, Schals, Handschuhe und natürlich Daunenjacken kehren in die Anmut zurück, für lange Monate vergessen. Nach drei Vierteln des „Ausruhens“ auf den Böden von Pappkartons, in den Ecken von Schränken oder auf Dachböden ist es an der Zeit, sie vor der Frostperiode zu erfrischen. Während Winteraccessoires beim Waschen keine Schwierigkeiten bereiten, sieht die Situation bei der Kleidung anders aus. Wie kann man sich um sie kümmern, um ihre Haltbarkeit und Nützlichkeit zu erhalten und uns auf Jahre hinaus zu dienen?
Die Daunenjacke ist ein extrem funktionelles und leichtes Kleidungsstück, das bei niedrigen Temperaturen zuverlässig funktioniert. Und das alles dank seiner Füllung, die den besten Schutz gegen die Kälte bietet. Daunen, die sich im Inneren der Jacke befinden, sind nichts anderes als Vogelfedern, die sich direkt neben der Haut befinden. Kleine, daunenartige Bälle fangen kalte Luft auf und isolieren sie wirksam von unserem Körper. Die scheinbar zarte und dünne Jacke wird ihren besten Nutzen sowohl bei Winteraktivitäten als auch im Alltag finden. Wegen seiner Zartheit sind viele Mythen um ihn herum entstanden, wie und ob man ihn überhaupt reinigen sollte. Es ist höchste Zeit, alle Zweifel in dieser Frage auszuräumen.
Daunenjacke kann zu Hause gewaschen werden. Seine Erfrischung ist wichtig, nicht nur aus hygienischer Sicht, sondern auch unter dem Gesichtspunkt der Erhaltung oder Wiederherstellung seiner technischen Eigenschaften. Dies ist ein wichtiges Thema, insbesondere bei Wintersportbekleidung. Schweiss klebt die Bälle zusammen, wodurch sie einen Teil ihrer isolierenden Empfindlichkeit verlieren. Damit Daunen ihre Elastizität wiedererlangen und somit als Kälteisolator wirken können, müssen sie richtig gewaschen werden.
Das Wichtigste beim Waschen ist es, die detaillierten Richtlinien auf dem Kleidungsetikett zu lesen und zu befolgen. Die Bekleidungshersteller wissen am besten, wie man eine solche Jacke unter verschiedenen Bedingungen sicher behandelt. Daunen, wie auch andere natürliche Materialien, Feuchtigkeit nicht mögen, sollten Sie besonders auf die richtige Wassertemperatur und die notwendigen Reinigungsmittel achten.
Die einfachste Art, Ihre Daunenjacke zu Hause zu waschen, ist natürlich die Waschmaschine, es sei denn, auf dem Etikett steht etwas anderes. Bevor Sie Ihre Jacke in die Waschmaschine werfen, ist es jedoch wichtig, sie richtig vorzubereiten. Rückstände von Waschflüssigkeiten oder -pulver in den Ecken und Winkeln der Maschine können Ihre Jacke zerstören. Am besten spülen Sie die Waschmaschine aus, bevor Sie sie in Betrieb nehmen.
Die Jacke sollte auch richtig vorbereitet werden, indem alle Taschen überprüft, unerwünschte Gegenstände aus ihnen entfernt und alle Reißverschlüsse geschlossen werden und, wenn dies der Fall ist, der Reißverschluss geschlossen wird. Auf diese Weise behält der Mantel seine Form, und es wird verhindert, dass sich Kunststoff- oder Metallteile in der Waschmaschinentrommel verhaken oder abgewischt oder beschädigt werden. Es lohnt sich, die Jacke direkt vor dem Waschen anzufeuchten, um die Luft zu entfernen und bei modernen Waschmaschinen ein wenig zu schummeln. Neue Geräte sind oft mit einer Funktion ausgestattet, mit der die Wassermenge an das Gewicht der Kleidung angepasst werden kann, die wir hineinlegen. In einem solchen Fall kann es vorkommen, dass ein leichter Flaum nicht abgespült werden kann, da die Wassermenge nicht ausreicht. Übrigens, wenn Sie sichtbare Verschmutzungen, Flecken auf Ihrer Kleidung haben, sollten Sie sie von Hand waschen, natürlich mit speziellen Daunenwaschmitteln und einem Schwamm. Es ist sehr wichtig, übermäßiges Reiben an der Stelle zu vermeiden, von der aus Sie versuchen, die Unordnung zu beseitigen. Eine auf diese Weise vorbereitete Jacke kann bereits in die Waschmaschine gehen. Es ist am besten, einen Niedriggeschwindigkeits-Waschmodus oder einen Modus für empfindliche Kleidung zu wählen und die Wassertemperatur auf 30 Grad einzustellen, es sei denn, auf dem Etikett wird eine andere Temperatur empfohlen. Für eine bessere Wirkung können Sie zusammen mit der Ummantelung Tennisbälle oder Daunenbrechbälle, die von Herstellern von Reinigungsmitteln empfohlen werden, in die Trommel werfen. Auf diese Weise werden die Daunen bereits während des Waschvorgangs zertrümmert, wodurch das Risiko der Bildung von Wackelbällchen minimiert wird. Den größten Einfluss auf das Endergebnis hat jedoch die Trocknung. Wenn der Hersteller das Waschen in der Waschmaschine zulässt, können solche Kleidungsstücke in der Regel mechanisch im Trockner getrocknet werden. Eine gut getrocknete Daune wird elastischer und die Jacke sieht aus wie neu. Bei der mechanischen Trocknung empfiehlt es sich auch, Bälle oder Kugeln einzuwerfen, um die Daunen zu zerlegen.

Wenn wir es nicht im Trockner trocknen können, machen Sie sich keine Sorgen, der traditionelle Weg wird auch funktionieren. Knöpfen Sie einfach Ihre Jacke auf, z.B. an einem Drahtwäschetrockner. Es ist wichtig, dass der Ort, an dem die Jacke getrocknet wird, luftig und warm ist. Ein großer Fehler ist es, ihn am Galgen zu trocknen. Die Daunen kneten und breiten sich ungleichmäßig aus, was das Trocknen erschwert und infolgedessen die Funktionalität des Kleidungsstücks einschränken und sogar zerstören kann. Wenn die Jacke flach aufgefaltet ist, sollte sie alle paar Stunden gewendet und nasse Daunenbälle angezogen werden. Auf diese Weise kann die Jacke bis zu 3 Tage lang trocknen. Aber keine Sorge, die Zeit spielt zu Gunsten von unten. Unter keinen Umständen darf dieser Prozess beschleunigt werden, z.B. durch Aufhängen des Mantels an einem warmen Heizkörper oder durch Trocknen mit anderen Heizgeräten. Das sorgfältige Trocknen der Jacke ist der Schlüssel für eine langjährige Nutzung dieses Kleidungsstücks.
Beim Händewaschen sollten ähnliche Anweisungen wie beim Waschen in der Waschmaschine angewendet werden. Es ist wichtig, die Temperatur des Wassers niedrig zu halten und die richtigen Daunenwaschmittel zu verwenden. Wenn Flecken sichtbar sind, entfernen Sie diese, wie bereits erwähnt, vorsichtig. Der Mantel sollte in Wasser mit Reinigungsmittel getaucht und gepresst werden, bis er sauber ist. Wenn Sie feststellen, dass die Jacke bereits gewaschen ist, wechseln Sie das Wasser und spülen Sie sie aus, bis sie nicht mehr schäumt. Es ist wichtig, den Mantel nicht aufzuschrauben, sondern das Wasser vorsichtig herauszudrücken. Trocknen Sie die auf diese Weise gewaschene Kleidung, wie bereits erwähnt.
Solche gut gepflegten und aufgefrischten Daunenjacken behalten ihre Funktionalität für lange Zeit, so dass es sich lohnt, sich in jeder Phase des Reinigungsprozesses zu bemühen und sie an frostigen Tagen zu genießen.